Aus- und Fortbildung

Homöopathie in der Schweiz eidgenössisch diplomiert.

Einen großen Schritt weiter als wir Homöopathen in Deutschland sind die Kollegen in der Schweiz. Dort ist die Homöopathie nicht nur von der Krankenkasse anerkannt. Es gibt auch das staatlich anerkannte Diplom zum Homöopathen. Damit ist man in unserem Nachbarland vielen westlichen Ländern voraus, denn diese Anerkennung spiegelt eine längst erreichte Wirklichkeit wieder in der die Homöopathie als Heilmethode immer mehr gefragt wird und das trotz der zahlreichen Attacken aus dem so genannten wissenschaftlichen Lager der Skeptiker. Doch was für Patienten am Ende zählt ist ob und wie gut es geholfen hat. Und allein das dies so ist, erklärt den regen Zuspruch den die Homöopathie trotz der in den öffentlichen Medien vertretenen Auffassung vom reinen Placebo-Effekt, in den letzten Jahren und Jahrz...

Welche Homöopathie ist die Richtige?

Ein Beitrag, der nicht an Aktualität verliert. Eckehard Eibl hat die Situation in diesem Beitrag recht gut erfasst! (20.11.2012) Die Homöopathie ist kein geschützter Begriff. Auf Grund dessen gibt es eine recht beachtliche Anzahl unterschiedlichster Ansätze, die jeweils für sich in Anspruch nehmen, die ursprüngliche Homöopathie Hahnemanns (gleichbedeutend mit Klassischer Homöopathie) nach „neuesten Erkenntnissen“ verändert, erweitert oder gar neu entwickelt zu haben. In der Tat ist die Homöopathie Hahnemanns, die er in seinem Organon ausführlich begründet, außerordentlich komplex. Sie kann, wenn man sie studiert und sich die Idee dieser Homöopathie im Studium nicht erschließt, aber auch sehr verwirrend sein. Folgerichtig wird dann versucht, das, was verstanden worden ist, in ei...

Lost Password

Register

Zur Werkzeugleiste springen